Nobler Business-Begleiter

Lenovo bringt das Yoga 920

von - 01.09.2017
Lenovo Convertible
Foto: Lenovo
Lenovo stellt mit dem Yoga 920 das neue Top-Modell seiner flexiblen Convertible-Serie vor. Das Windows-10-Convertible kommt mit den neuen Intel-Core-Chipsets und flotten Thunderbolt-3-Schnittstellen.
Lenovo Yoga 920
Lenovo Yoga 920: Dank des Metallscharniers ist das Convertible flexibel einsetzbar.
(Quelle: Lenovo)
Der chinesische Hardware-Riese Lenovo präsentiert auf der IFA in Berlin sein neues Top-Modell der Yoga-Serie. Das Yoga 920 ist mit neuen Intel-Quadcores der achten Generation ausgestattet und bietet moderne Thunderbolt-3-Schnittstellen für eine flotte Datenübertragung. Hierzu tragen auch die performanten PCIe-SSD-Speicher bei, mit denen die Geräte ausgerüstet sind. Für einen Standesgemäßen Auftritt sorgt indessen das aus einem Aluminiumblock gefräste Gehäuse. Wie bei der Modellreihe üblich, erlaubt das mehrgliedrige 360-Grad-Metallscharnier verschiedene Nutzungsszenarien. So wird aus dem Notebook im Handumdrehen ein Tablet-PC. Das Yoga 920 soll noch im September zu Preisen ab rund 1.600 Euro auf den Markt kommen.
Der Hersteller stattet sein Convertible mit 13,9 Zoll großen IPS-Touchscreens aus, die je nach Ausstattungsvariante mit Ultra-HD (3.840 x 2.160 Pixel) oder Full-HD (1.920 x 1.080 Pixel) auflösen. Für ausreichend Leistung sollen die neuen Intel-Prozessoren der achten Generation sorgen, denen wahlweise 8, 12 oder 16 GByte DDR4-Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Auf eine dedizierte Grafiklösung verzichten die Chinesen. Als Datenspeicher kommen PCIe-SSDs mit 256 GByte, 512 GByte oder 1 TByte zum Einsatz.
Die übrige Ausstattung umfasst unter anderem Stereo-Lautsprecher von JBL, ein Fingerabdruckscanner für die Anmeldung via Windows Hello,  WLAN ac, Bluetooth 4.1 sowie 1 x USB 3.0 mit Always-on-Ladefunktion und 2 x USB Typ C mit Thunderbolt-3-Support.
Das Convertible misst 323 x 223,5 x 13,95 Millimeter bei einem Gewicht von 1,37 Kilogramm. Als Gehäusefarben stehen Platin, Bronze und Kupfer zur Auswahl bereit. Zusätzlich wird das Modell in verschiedenen Star-Wars-Designes sowie mit einer Designer-Abdeckung aus Gorilla Glas 5 angeboten.
Darüber hinaus bietet der Hersteller den Bedienstift "Lenovo Active Pen 2" als Zubehör an. Dieser erkennt 4.096 unterschiedliche Druckstufen und ist zu Windows Ink kompatibel. Damit dürfte das Bediengerät in erster Linie Grafikdesigner ansprechen, die mit dem Stift auch digitale Zeichnungen anfertigen wollen.